Wie gute Aktien auswählen



Profis empfehlen Aktien-Laien in der Regel das Sparen mit Index-Fonds, denn Index-Fonds kaufen und halten viele Aktien gleichzeitig und sind deshalb sicher.

Leser dieses Blogs wissen aber: Index-Fonds haben auch Nachteile. Deshalb macht man das Aktien-kaufen-und-halten lieber selber.

Doch welche Aktien darf man überhaupt kaufen? Laien sollten dabei drei Regeln beachten, die seit kurzem weitgehend bei unseren Top 10 Listen berücksichtigt sind.

Erstens: Kaufen Sie nur sehr grosse Aktien. Grosse Aktien haben den Vorteil, dass bei diesen Unternehmen ganze Manager-Heere dafür sorgen, dass Sie als Aktionär einen Gewinn erhalten. Manchmal sind sie dabei erfolgreicher und manchmal weniger, über längere Zeit gemessen machen sie es aber nicht schlecht, nicht zuletzt aus Eigeninteresse.

Es gibt unserer Meinung nach weltweit rund 1'200 Aktien in den Grössen XX-Large und X-Large. Welche das genau sind, sieht man in der Rang-Datenbank Datei, die jede Woche an die Gratis-Abonnenten des Aktien Update verschickt wird. In der Schweiz gibt es davon 29 Aktien, also eine überschaubare Anzahl.

Zweitens: Vermeiden Sie die heissen Tipps der Fachpresse und Finanzberater, denn diese Tipps kennen schon viele. Sie bringen also nichts mehr. Es macht viel mehr Sinn, sich auf Finanzfakten zu stützen, welche aufdecken, was gerade nicht in Mode und deshalb günstig ist.

Dies erkennt man an unseren Value-Rängen. Weil wir Aktien mit gutem Value kaufen, sind unsere Titel oft untypisch und manchmal sogar richtig kontrovers. Aktien mit hohem Value-Rang haben dafür langfristig eine höhere Rendite. Wir erfinden da das Rad nicht neu: Dies wurde schon vielfach bewiesen, und Robert Shiller hat dafür vor kurzem sogar den Nobelpreis erhalten. Man braucht einfach Geduld, aber Zeit hat der Sparer ja.

Drittens: Vermeiden Sie Aktien, die Sie nicht verstehen. Das können so bekannte Namen sein wie Warren Buffet’s Berkshire Hathaway, deren Geschäftsaktivitäten für eine Bilanzanalyse zu breit sind und genauere, manuelle Analysen benötigen. Es sind aber auch Biotech-Unternehmen, deren Wert grösstenteils in der Zukunft liegt. Das alles sind keine schlechten Aktien, aber es sind Aktien, die für Laien ungeeignet sind, denn man versteht sie erst, wenn man sie ganz genau kennt.

Aus diesem Grund definieren wir unsere Top 10 Aktien ab jetzt so, dass sie diese drei Regeln erfüllen. Auf den meisten Top 10 Listen gibt es also nur grosse Aktien und nur solche, die man auch versteht. Und last but not least verwenden wir primär Value-Ränge für unsere Aktienauswahl.

Wenn Sie selbst diese drei Regeln befolgen, dann kann Ihnen beim langfristigen Sparen mit Aktien kaum mehr viel passieren; Naturkatastrophen, Epidemien und Kriege ausgenommen. Weitere Aktien-Tipps gibt unser gratis Investing Handbuch.


Alle Einsichten

Sammlungen mit allen Einsichten
pro Thema
Top 10 Aktien

Keine Meinungen - Nur Finanz-Fakten
Für 10'000 Aktien aus 100 Märkten