Anlagestrategie Sicherheit
Kein Risiko gibt es nicht, aber geringes Risiko schon

Sie möchten möglichst sicher investiert sein und Ihr Risiko so tief wie nur möglich halten. Dann sollten Sie die Sicherheits-Strategie verfolgen und Sie können erwarten, dass Ihre liquiden und sicher finanzierte Aktien zu einer besseren Renditen führen. Besonders in turbulenten oder volatilen Zeiten, in Phasen des Abschwungs oder der Rezession, fahren Sie mit der Sicherheits-Strategie besser.

Selbst die Sicherheits-Strategie ist keine Strategie, die 100% sicher ist. Vielmehr beruht die Sicherheits-Strategie auf Kennzahlen, die die Finanzierung eines Unternehmens überprüfen, wie Verschuldungsgrad, Liquidität und Refinanzierung. So bedeutet die Strategie, dass Unternehmen, die eine relativ hohe Zahlungsfähigkeit oder Cash-Reserven besitzen, bei Obermatt im Sicherheits-Rang das höchste Ranking im Vergleich zu deren Mitbewerbern aufweisen.

Kennzahlen der Sicherheits-Strategie

Verschuldungsgrad

Definiert als:

\[ \frac{NV}{\ Kapital} \]

Wir verwenden die Nettoverschuldung und das Kapital am Ende der Betrachtungsperiode.

Liquidität

Definiert als:

\[ \frac{CF}{\ NV} \]

Wir berechnen die Nettoverschuldung am Ende der Betrachtungsperiode. Der Cash Flow aus der laufenden Geschäftstätigkeit ist ein Durchschnitt über einen davorliegenden Zeitraum.

Refinanzierung

Definiert als:

\[ \frac{NUV}{\ Kapital} \]

Wir berechnen das Netto-Umlaufvermögen und Kapital am Ende der Betrachtungsperiode.

NV = Nettoverschuldung
CF = Cash Flow aus der laufenden Geschäftstätigkeit
NUV = Netto-Umlaufvermögen

Die Obermatt Anlagestrategien im Überblick