10. März 2022

Meyer Burger neu analysiert - weil Solartechnologien aus Europa sicherer sind



Eines der Themen unseres letzten wöchentlichen Online Kaffeepause Aktien Chats war die Solarenergie: Dr. Hermann J. Stern, Obermatt CEO und Erfinder unserer Aktien Suchmaschine und der Obermatt Methode, entschied sich, Meyer Burger - ein Unternehmen, das auf die Herstellung von Solarzellen für Solarmodule und -paneele spezialisiert ist - erneut zu beurteilen.

Dr. Stern ist der Meinung, dass es die klügere und auch sicherere Investition ist, in einen Solarhersteller aus Europa zu investieren, als in einen, der auf Diktaturen angewiesen ist. Er zieht es sogar vor, europäische Produkte für sein eigenes Haus zu kaufen, selbst zu einem höheren Preis, weil er dann nicht unter möglicherweise fehlenden Ersatzteilen und schwierigerer Wartung leidet, wenn Hersteller aus Autokratien Strafen für Vergehen gegen das Völkerrecht erhalten. Das bedeutet zudem, dass deutsche Hersteller weniger Konkurrenz von Wettbewerbern in Diktaturen haben werden.

Dies ist besonders wichtig, da Dr. Stern der Meinung ist, dass die Energiewende nun beschleunigt werden wird, nicht nur, weil dies sinnvoll ist, sondern auch wegen des Krieges, den Russland nur dank hohen Öl- und Gas Einnahmen beginnen konnte.

Stern verlässt sich bei diesem Entscheid nicht auf die Obermatt Methode, die bei Tech-Aktie ungeeignet ist. Es ist letzten Endes ein “Tech Bet”, eine Wette auf eine Technologie. Die Obermatt Methode leistet keine Fundamentalanalyse für Tech-Aktien. Deshalb investiert Dr. Stern nur einen kleinen Teil seines Aktienportfolios auf diese Weise.



Wir kaufen unsere besprochenen Aktien und veröffentlichen die Anlage-Rendite unserer Portfolios. So überzeugt sind wir von unserer Aktien-Research. Abonnieren Sie die Top 10 Aktien in 100 Märkten bequem per E-Mail.

Jetzt Aktien-News erhalten

Analysis drives Performance