29. Mai 2020

Messen Ihrer Verlusttoleranz bei Anlageentscheiden



Anleger mit hoher Verlustaversion sollten ihre Anlagen nicht selbst verwalten, weil sie dann bei jedem Börsenabsturz verkaufen und erst wieder kaufen, wenn die Aktienmärkte teuer sind. So gehen wichtige Renditeanteile verloren.

Menschen mit guter Verlusttoleranz bleiben bei schlechten Märkten investiert, was sich langfristig auszahlt.

Ihre Verlusttoleranz ist also von zentraler Bedeutung. Obermatt CEO Dr. Hermann J. Stern zeigt in diesem Teil seiner oikos Konferenz ‘19 Keynote an der Universität St. Gallen wie Sie Ihre Verlusttoleranz messen können und wie Sie Verlustschmerzen reduzieren.

Aufgenommen von Obermatt mit freundlicher Genehmigung von oikos St. Gallen, November 2019.



Wir kaufen unsere Aktientipps selbst und veröffentlichen die Anlage-Rendite unserer Portfolios. So überzeugt sind wir von unserer Aktien-Research. Abonnieren Sie die Top 10 Aktien in 100 Märkten bequem per E-Mail.

Jetzt für Aktientipps anmelden

Aktienanlegen leicht gemacht