6. März 2020

Irreführende ESG Kriterien



Anleger, die ökologische, soziale und governance Aspekte bei ihren Anlagen berücksichtigen, verwenden oft die ESG (Environment, Social, Governance) Ratings offizieller Ratingagenturen. Diese Ratings sind aber alles andere als eindeutig, wie Obermatt CEO Dr. Hermann J. Stern im zweiten Teil seiner oikos Konferenz ‘19 Keynote an der Universität St. Gallen aufzeigt.

Stern leitet diese Erkenntnis aus einer Übung mit Studenten ab, die hier auf Video dokumentiert ist. Schauen Sie das Video an und beantworten Sie die Fragen für sich selbst. Sie werden erkennen, dass Ihre Meinung oft nicht mit den offiziellen ESG Ratings übereinstimmt.

Im Vortrag wird auch klar, dass zu ESG Aspekten kaum Einigkeit zu erzielen ist und - noch schlimmer - dass sich die ESG Ratingagenturen gegenseitig nicht nur weitgehend uneinig sind, sondern dass diese Agenturen die gleichen Informationen auch ganz unterschiedlich interpretieren und so zu widersprüchlichen Ratings kommen.

Die Schlussfolgerung: ESG Kriterien müssen Sie selbst interpretieren und können diese nur bei Ihren eigenen Direktanlagen sinnvoll verwenden, denn ESG Fonds sind kaum das, was sie versprechen. Die Obermatt Fokusmärkte machen die Direktanlage in ESG Aktien einfacher.

Aufgenommen von Obermatt mit freundlicher Genehmigung von oikos St. Gallen, November 2019.



Wir kaufen unsere Aktientipps selbst und veröffentlichen die Anlage-Rendite unserer Portfolios. So überzeugt sind wir von unserer Aktien-Research. Abonnieren Sie die Top 10 Aktien in 100 Märkten bequem per E-Mail.

Jetzt für Aktientipps anmelden

Aktienanlegen leicht gemacht