25. März 2016

Dank der Durchsetzungsinitiative kauft Stern Novartis



Vor einigen Wochen stimmte die Schweiz gegen die Durchsetzungsinitiative. Das ist für Sparer sehr wichtig, denn offene Grenzen sind für Anleger von fundamentaler Wichtigkeit, weil geschlossene Grenzen höhere Preise, weniger Nachfrage, mehr Arbeitslosigkeit und geringere Renditen für Aktionäre bedeuten. Das wissen Finanzfachleute von zahlreichen Studien auf diesem Gebiet.

Ich habe daher in den letzten Monaten nur noch selten in Schweizer Aktien investiert. Aber jetzt, nach der deutlichen Abfuhr der Durchsetzungsinitiative, investiere ich mit Zuversicht in die Schweiz, denn offenbar sieht die vernünftige Mehrheit der Schweizer Bürger den Zustrom von produktiven Ausländern in positivem Licht.

Firmen wie die Novartis, die abhängig sind von grossen Märkten mit gut qualifizierten Arbeitskräften, profitieren von offenen Schweizer Grenzen am meisten. Heute ist nun die richtige Zeit, um Novartis zu kaufen, die aktuell auf der Obermatt Top10 Liste der frauenfreundlichen Aktien Europas steht.

Die Novartis-Aktie ist eine Value-Aktie, denn verglichen mit den Gewinnen, dem Umsatz, den Dividenden und dem investiertem Kapital bezahlt man für Novartis-Aktien relativ wenig, wie unsere aktuellen Ränge zeigen.

Dies ist vor allem auf die wenig glanzvolle Leistung der letzten Jahre zurückzuführen, die Daniel Vasella mit zu teuren Akquisitionen, die weniger auf gutem Geschäftssinn, sondern vielmehr auf einer ausgeprägten Eitelkeit beruhte, zu verantworten hat. Sowohl Wall Street Journal als auch Bloomberg berichteten von einer grossen Erleichterung bei Investoren, als die Ära Vasella endete.

Heute haben wir mit Novartis eine Firma, die zwar eine magere Medikamentenpipeline hat, aber noch immer eine Top-Marke ist, und, viel wichtiger, auf grossartige Mitarbeiter zählen kann. Da besteht grosses Potential, dass Novartis wieder auf den richtigen Pfad geführt wird. Deshalb investiere ich die ersten 5’000 Schweizer Franken des Portfolios meiner zweiten Anlage-Saison in Novartis.

Sie erinnern sich: Wir investieren unser Geld immer langsam und über einen längeren Zeitraum, ganz nach dem Motto: "Langsam rein, langsam raus, so sieht sicheres Investieren aus.". Das heisst für uns, dass wir den anzulegenden Betrag von 100'000 Schweizer Franken über einen Zeitraum von drei bis sechs Monaten investieren werden.


Alle Einsichten

Sammlungen mit allen Einsichten
pro Thema
Top 10 Aktien

Keine Meinungen - Nur Finanz-Fakten
Für 10'000 Aktien aus 100 Märkten