21. April 2022

Warum ist der Schweizer Franken so stark?



Was steckt hinter der Stärke des Schweizer Frankens? Dr. Hermann Stern erklärt einige Kräfte in den Online Kaffeepause Aktien Gesprächen vom 10. Februar.

Der Wechselkurs des Schweizer Frankens hängt von dessen Nachfrage ab, die zu einem großen Teil auch aus dem Ausland kommt, weil die Schweiz als sicherer Hafen zum Schutz des Vermögens gesehen wird. Viele ausländische Investoren halten Schweizer Franken weil sie sich dort sicher fühlen, sicherer als in anderen Währungen.

Ein weiterer Grund für die hohe Nachfrage nach Schweizer Franken ist die starke Exporttätigkeit und dass man dafür Schweizer Franken kaufen muss, um in der Schweiz einzukaufen. Derzeit besteht ein Handelsüberschuss.

Außerdem bringen einige Schweizer Unternehmen ihre Gewinne in die Schweiz zurück, um sie dort zu versteuern. Wenn diese Gewinne in der Schweiz besteuert werden, gibt es eine zusätzliche Nachfrage nach Schweizer Franken.

Schließlich ist die Schweiz seit einigen Jahrzehnten ein reiches Land. Die Schweizer legen also ihr Vermögen im Ausland an, was bedeutet, dass die Nachfrage nach Schweizer Franken steigt, wenn sie die Erträge aus diesen Anlagen in die Heimat zurückbringen. Dies hat sich seit der Kreditkrise noch verschlimmert: Das meiste Geld bleibt nun in der Schweiz, was die Nachfrage noch weiter erhöht.

Sollten sich einige oder alle dieser Kräfte umkehren, könnte die Nachfrage nach Schweizer Franken sinken und die Währung schwächer werden. Das ist nicht unmöglich, denn die Schweiz ist als als Ort der Wertaufbewahrung nicht mehr so attraktiv wie früher.

Nehmen Sie an unseren kostenlosen wöchentlichen Kaffeepause Chats teil, helfen Sie uns bei der Gestaltung unseres Wikifolios und diskutieren Sie Ihre eigenen Ideen mit unseren erfahrenen Investoren. Wir haben Termine auf Englisch und Deutsch.



Wir kaufen unsere besprochenen Aktien und veröffentlichen die Anlage-Rendite unserer Portfolios. So überzeugt sind wir von unserer Aktien-Research. Abonnieren Sie die Top 10 Aktien in 100 Märkten bequem per E-Mail.

Jetzt Aktien-News erhalten

Anlegen leicht gemacht