3. Februar 2022

Wie wäre es mit Helvetia, Zürich, Kühne+Nagel und DKSH für unser Wikifolio?



Da unsere Abonnenten im Kaffeepause Zoom Chat ein Wikifolio gestartet haben, um die Obermatt-Methode zu benchmarken und anderen Anlegern ihre Anlageideen mitzuteilen, diskutieren sie nun die ersten Ergänzungen zu ihrem Portfolio.

Wie jedes Portfolio muss auch unser Wikifolio diversifiziert sein. Deshalb diskutieren unsere Investoren über Unternehmen aus verschiedenen Branchen.

Für welche Versicherungsgesellschaft aus dem SPI-Index entscheiden sie sich? Sie prüfen Zürich und Helvetia und entscheiden sich gegen die Zürich, weil sie recht teuer ist und daher nicht zur Value-Strategie passt.

Sie diskutieren auch Kühne+Nagel, ein globales Transport- und Logistikunternehmen, und DKSH, ein Dienstleistungsunternehmen für Marktexpansion, beide ebenfalls aus dem SPI. Obwohl Kühne+Nagel teuer ist, zeigt der detaillierte Obermatt Value Rank, dass der einzige Grund dafür darin liegt, dass das Kurs-Kapital-Verhältnis (Markt-Buchwert-Verhältnis) des Unternehmens niedrig ist, und das liegt daran, dass Kühne+Nagel im Gegensatz zur Konkurrenz seine Schiffe selbst besitzt. Auf der anderen Seite hat DKSH einen schlechten Wachstumsrang, aber einen guten Value Rang, was bedeutet, dass DKSH billiger ist. Schliesslich entscheiden sie sich für diese beiden Unternehmen für das Obermatt Wikifolio.

Finden Sie in unserem Video heraus, warum sich unsere Abonnenten für diese Unternehmen entschieden haben, und nehmen Sie an unserem kostenlosen wöchentlichen Kaffeepause Zoom Chat teil, um sich persönlich an der Bildung des Obermatt Wikifolios zu beteiligen und Ihre eigenen Aktienanlageideen mit unseren erfahrenen Investoren zu diskutieren.



Wir kaufen unsere besprochenen Aktien und veröffentlichen die Anlage-Rendite unserer Portfolios. So überzeugt sind wir von unserer Aktien-Research. Abonnieren Sie die Top 10 Aktien in 100 Märkten bequem per E-Mail.

Jetzt Aktien-News erhalten

Analysis drives Performance