2. September 2021

Schrittweise Umsetzung des Obermatt ESG Frameworks in der Vergütung von Führungskräften



Das Obermatt ESG Framework wurde entwickelt, um Unternehmen zu helfen, ihre ESG Prioritäten einfacher zu definieren, besser darüber zu berichten und die relevanten Kennzahlen in die Vergütungspläne für Führungskräfte effektiv einzubeziehen.

In der Regel sind fünf wichtige Schritte erforderlich:

  1. Legen Sie die ESG Prioritäten Ihrer Branche für Ihr Unternehmen fest. Orientieren Sie sich dabei an der SASB-Materialitätsmatrix.
  2. Sobald die ESG Prioritäten festgelegt sind, sollte eine Bewertung der Datenverfügbarkeit folgen, wobei alle neuen Prozesse definiert werden, die eingeführt werden müssen.
  3. Sobald die ESG Kennzahlen ausgewählt sind, müssen Zielwerte für jede Kennzahl festgelegt werden. Der Prozess der Zielfestlegung ist wichtig und wird sich auf die Vergütungsfunktion auswirken, wenn die Kennzahl für die Vergütung verwendet wird.
  4. Wenn mehrere ESG Kennzahlen verwendet werden, ist die Konsolidierung der Kennzahlen zu einer einzigen Bewertung von entscheidender Bedeutung, wenn auch nicht ganz einfach. Die Konsolidierungsregeln von Obermatt können als Orientierungshilfe dienen.
  5. Schliesslich müssen ESG Kennzahlenziele und Vergütungsfunktionen definiert werden.

Bei jedem dieser Schritte kann Obermatt aufgrund unserer zwanzigjährigen Erfahrung in diesen Bereichen unterstützen.

Nehmen Sie am Obermatt ESG Panel teil und erfahren Sie Best Practices zu ESG Reporting und Vergütung von Kollegen aus Finanz, HR und Nachhaltigkeit.



Wir kaufen unsere besprochenen Aktien und veröffentlichen die Anlage-Rendite unserer Portfolios. So überzeugt sind wir von unserer Aktien-Research. Abonnieren Sie die Top 10 Aktien in 100 Märkten bequem per E-Mail.

Jetzt Aktien-News erhalten

Anlegen leicht gemacht