1. November 2018

Michael Stadler kauft Lenzing weil krisenresistenter



Die erste Aktie, die der Zürcher Osteopath Michael Stadler kauft, ist Lenzing aus Österreich, ein Hersteller für Holzfasern, die in Funktionskleidung Anwendung finden.

Nachdem wir uns in den letzten Videos lange über das Für und Wider des Aktieninvestierens unterhalten haben, ist Michael nun bereit, seine erste Investition zu tätigen und das obwohl er genau weiß, dass die Börse heute hoch bewertet ist. Das stört ihn nicht, denn Ökonomen wissen mit hoher Sicherheit, dass es ein Ding der Unmöglichkeit ist, den idealen Einstieg in den Aktienmarkt zu bestimmen. Die meisten, die es trotzdem versuchen, steigen zu früh aus und zu spät wieder ein, wodurch sie gegenüber anderen Aktionären, die ihren Anlagen treu bleiben, einen Renditenachteil erleiden.

Michael entscheidet sich aus diesen Überlegungen gegen zyklische Aktien wie zum Beispiel einen Maschinenbauer, den er auf unserer ATX Top 10 Liste der Wiener Börse gesehen hat.

Auch entscheidet er sich gegen eine Anlage in Portugal, weil das ihn interessierende Unternehmen über eine größere Schuldenlast verfügt; der Sicherheitsrang ist nämlich tief. Schulden sind zwar gut, wenn es hinauf geht, weil dann der Gewinn mit Fremdkapital zusätzlich multipliziert werden kann, sie können im Abschwung aber tödlich sein. Das ganz Gespräch ist im Video aufgezeichnet.

Nun heißt es abwarten und lernen. Beim Einstieg in den Aktienmarkt gilt nämlich

Langsam rein
Langsam raus
So sieht sicheres investieren aus

Das ganze Gespräch als YouTube Playlist



Wir kaufen unsere Aktientipps selbst und veröffentlichen die Anlage-Rendite unserer Portfolios. So überzeugt sind wir von unserer Aktien-Research. Abonnieren Sie die Top 10 Aktien in 100 Märkten bequem per E-Mail.

Jetzt für Aktientipps anmelden

Aktienanlegen leicht gemacht