23. März 2018

Kaufe Endesa Sonnenenergie



Mein Video-Editor Milos macht Ferien in Spanien. Um diese zu finanzieren, schiesst er einen Video über Endesa, den spanischen Energieversorger. Offenbar ist das Unternehmen günstig, denn die Value-Ränge sind ausgezeichnet.

Das ist zwar kein schmutziger Trick von Milos, aber ich vermute ganz viel schmutzige Energie bei Endesa. Und tatsächlich, Endesa generiert ihre Elektrizität zu einem Drittel mit Kohle und zur Hälfte mit Nuklearenergie. Kein Wunder, hat Endesa eine fast unschlagbare Dividendenrendite.

Natürlich bin ich gegen Nuklearenergie und noch mehr gegen das Verbrennen von Kohle. Aber ich fahre auch ein Elektroauto, und Spanien liegt im Sonnengürtel Europas; gut möglich, dass in zehn Jahren die Mehrheit der Endesa-Energie von der Sonne kommt. Gute Gründe für eine langfristige Investition.

Vor allem aber denke ich, dass europäische Energieversorger der auslaufenden Generation heute zu stark abgestraft werden. Soll ich die Endesa-Aktie nicht kaufen, nur weil man vor Jahrzehnten gedacht hat, dass die Energiefrage mit Atomkraftwerken gelöst sei?

Wir Menschen haben uns schon oft geirrt, kein Grund nachtragend zu sein. Heute geht es um die Frage der Zukunft Endesas. Ein Besuch auf der Webseite zeigt, dass sie es mit erneuerbaren Energien ernst meinen und die Elektromobilität fördern.

Ich kaufe 250 Endesa Aktien, total rund 4'500 Franken.


Alle Einsichten

Sammlungen mit allen Einsichten
pro Thema
Top 10 Aktien

Keine Meinungen - Nur Finanz-Fakten
Für 10'000 Aktien aus 100 Märkten