6. Oktober 2017

Securitas für ein sicheres Portfolio



Bei meinen persönlichen Top 10-Aktien schaue ich nur grosse Aktien in Europa zum selbst investieren an. Zudem filtere ich alle Aktien heraus, die mittels Finanzfakten schwer zu verstehen sind wie Beteiligungsgesellschaften und Biotech.

Übrig bleiben Aktien in Branchen, die man versteht, wie beispielsweise die Industrie, Dienstleistungen und Unternehmen, die Produkte herstellen. Diese Woche haben wir solche Unternehmen für Nordeuropa ausgewertet.

Das sind Unternehmen in Ländern mit vernünftigen Löhnen und damit wenig Anreizen, Dummes zu tun. Das ist mir inzwischen wichtig geworden, denn hohe Löhne sind ein verlässlicher Indikator für eine schlechte Aktienrendite.

Meine persönliche Top 10-Liste beginnt mit Atlas Copco, die ich bereits seit fast zwei Jahren in meinem Portfolio halte. Auf Platz drei hat mich das Unternehmen Investor interessiert, denn es ist das Anlagevehikel der Wallenberg Familie. Auch hier sind die Löhne der Führungskräfte vernünftig. Ich habe mich dann doch gegen Investor entschieden, denn ich kann die Aktien, die Investor hält, ja auch selbst direkt am Markt kaufen und muss dann die Kosten der Management-Gesellschaft – immerhin fast 100 hochqualifizierte Experten – nicht auch noch bezahlen.

Schliesslich habe ich mich für den Sicherheits-Dienstleister Securitas entschieden, der auf meiner persönlichen Top 10-Liste auf Platz 7 steht. Sicherheit ist ein Geschäft, das kaum an Bedeutung verlieren wird, und die Securitas in Schweden ist ein Unternehmen, das rundum vernünftige Aktien-Ränge in unserer Analyse aufweist, also Finanzfakten, die für eine Anlage in das Unternehmen sprechen.

Ich kaufe 300 Stück Securitas Aktien (SECU-B, SE0000163594) ohne Limite, also bestens.


Alle Einsichten

Sammlungen mit allen Einsichten
pro Thema
Top 10 Aktien

Keine Meinungen - Nur Finanz-Fakten
Für 10'000 Aktien aus 100 Märkten