Aktien ist leichter als Kleider kaufen



Oft wird gesagt, Laien sollen das Anlegen den Profis überlassen. Dabei vergisst man eine ganz wichtige Tatsache: Der professionelle Anleger kann die Rendite des Marktes nicht steigern. Er kann davon nur etwas für sich selbst wegnehmen.

Weil alle Aktien öffentlich gehandelt werden, kriegt der Private genau die gleichen Konditionen wie der Profi, also den gleichen Preis für die gleiche Aktie zum gleichen Zeitpunkt. Das ist gesetzlich so geregelt. Wenn es anders sein sollte, macht sich jemand strafbar.

Im Durchschnitt erzielen deshalb die Profis eine kleinere Rendite wie die Privaten, weil sie noch ihre Kosten von der Rendite abziehen müssen. Glücklicherweise ist die Meinung aller Profis öffentlich: Sie spiegelt sich im aktuellen Aktienpreis.

So kann der Private beruhigt grosse Aktien kaufen, denn gleichzeitig machen viele Profis das Gleiche. Wer langsam über die Zeit verteilt in viele, grosse Aktien investiert fährt daher im Schnitt besser als der Profi.

Das ganze Gespräch als YouTube Playlist