Carlsberg



Mein Video-Editor Milos hatte eine solche Freude an seiner Aktienauswahl letzte Woche, dass er nochmals einen Video machen wollte. Ich liess ihn gewähren und er wählte Carlsberg, wovon ich Aktien für die üblichen 5’000 Schweizer Franken kaufte.

Zudem habe ich etwas über die Belgrader Bierszene gelernt. Hat Spass gemacht zuzuschauen. Und weniger Arbeit für mich war es auch noch.

Warum traue ich das meinem Video-Editor zu? Er ist ja kein Fachmann. Ganz einfach: Weil er die Aktie von unseren Top-Aktienlisten auswählt. Das macht das Anlegen einfach und sicher, denn diese Aktien verfügen bereits über gute Finanzkennzahlen, denn nur deshalb haben sie gute Ränge und kommen so auf die Top 10 Listen.

Bei Carlsberg sehen die Ränge toll aus. Ein Gesamtrang von 85 mit einem Value-Rang von 81 und einem Sicherheitsrang von 88. Der Wachstumsrang ist natürlich nicht besonders gut, denn sonst wäre die Aktie ja viel teurer und der Value-Rang schlechter.

Nun kann man argumentieren, dass die Mikrobrauereien den grossen das Geschäft streitig machen und die Islamisten Alkohol komplett verbannen werden und deshalb ein Bierbrauer eine schlechte Anlage ist.

Das sehe ich aber anders, denn hinter Carlsberg steht ein Management, das alles daran setzen wird, neue Geschäftsfelder zu erschliessen, um Gewinne für sich und die Aktionäre abzuwerfen. Milos zeigt ja im Video schön, dass sogar sein Lieblingsbier dem Hause Carlsberg angehört.


Alle Einsichten

Sammlungen mit allen Einsichten
pro Thema
Top 10 Aktien

Keine Meinungen - Nur Finanz-Fakten
Für 10'000 Aktien aus 100 Märkten