22. April 2016

Nach BMW kauft Stern das Gegenteil: Peugeot



Warum ist BMW das Gegenteil von Peugeot? Weil BMW eine komplett andere Strategie als Peugeot verfolgt. BMW steht gemäss ihrem Slogan für "Fahrvergnügen", Peugeot könnte für "Reisevergnügen" stehen. Warum das anders ist, erklärt Obermatt CEO Dr. Hermann J. Stern hier.

Peugeot hat in den USA einen neuen Car Sharing Service angekündigt. Das ist nicht besonders "hip" für den Fahrer, aber es ist sehr praktisch für all jene, die auf ein Transportmittel angewiesen sind, denn Car Sharing erlaubt es, mobil zu sein, ohne ein eigenes Auto besitzen zu müssen.

So kann der Kauf der Peugeot-Aktien nach den BMW-Aktien vor kurzem auch als eine spezielle Form der Diversifikation angesehen werden. Es ist eine Diversifikation von Geschäftsstrategien. Welche Strategie wird erfolgreicher sein? Das weiss Dr. Stern nicht, und genauso wenig wissen es die Auto-Experten. Hätten sie dieses Wissen, dann könnten sie sich sofort zur Ruhe setzen.

Abgesehen von diesen eher theoretischen Begründungen sprechen für Dr. Stern auch persönliche, emotionale Gründe für diesen Kauf. Als er kürzlich BMW kaufte, erwähnten Leser, dass sie glückliche Peugeot Fahrer seien. Zufall? Vielleicht. Aber es ist trotzdem ein guter Grund, um eine Aktie zu kaufen, die den ersten Rang in unserer Top 10 Aktienliste in Frankreich belegt.



Wir kaufen unsere besprochenen Aktien und veröffentlichen die Anlage-Rendite unserer Portfolios. So überzeugt sind wir von unserer Aktien-Research. Abonnieren Sie die Top 10 Aktien in 100 Märkten bequem per E-Mail.

Jetzt Aktien-News erhalten

Anlegen leicht gemacht