20. November 2015

Kein Fiat, Atlantia oder Pirelli für den Moment



Aus ganz verschiedenen Gründen kauft Obermatt CEO Dr. Hermann J. Stern heute keine Aktien vom MIB Index in Italien.

Fiat kauft er nicht, weil er sich bei der Hochdruck-Leistungskultur bei Fiat nicht wohl fühlt. Man denke nur an VW oder Enron, um sich dem Risiko hoher Leistungsforderungen bewusst zu werden.

Das ist nur eine persönliche Meinung, die sicher auch komplett falsch sein kann. Es macht aber Sinn, dass Investoren alle Informationen verwenden, die jeweils zur Verfügung stehen. Man sollte nur Aktien kaufen, wenn man sich bei allen Aspekten wohl fühlt.

Dr. Stern kauft auch Pirelli nicht, weil das Unternehmen in einem Übernahmeprozess ist. Wenn der chinesische Käufer Pirelli von der Börse nimmt, dann bringt das für langfristige Investoren wenig, denn sie müssen Ihre Aktien wieder verkaufen.

Und schliesslich kauft Dr. Stern Atlantia nicht, weil die Obermatt Ränge nicht mit den Zahlen bei Reuters gut übereinstimmen.

Anstelle die Firma zu kaufen, schreibt er ein Email an Daniel, der bei uns für die Analyseprozesse zuständig ist. Das können auch Sie tun.

Wenn Ihnen etwas bei den Obermatt Rängen komisch vorkommt, dann schreiben Sie an info@obermatt.com und wir überprüfen die Analysen.

Das bedeutet, dass diese Woche keine Aktien gekauft wurden. Das ist vollkommen in Ordnung, denn man sollte nur Aktien kaufen, wenn man sich dabei wohl fühlt.



Wir kaufen unsere besprochenen Aktien und veröffentlichen die Anlage-Rendite unserer Portfolios. So überzeugt sind wir von unserer Aktien-Research. Abonnieren Sie die Top 10 Aktien in 100 Märkten bequem per E-Mail.

Jetzt Aktien-News erhalten

Anlegen leicht gemacht