Made in USA



Der US-Multi Procter & Gamble (P&G) zählt zu den ältesten, grössten und bekanntesten Unternehmen des wichtigsten Wirtschaftsraums der Welt und liegt diese Woche auf Platz 2 unserer Hitliste.

Die "Leadership Brands" von P&G aus Haushalt (Fairy, Ariel, Mr. Clean – Meister Proper), Pflege (Wella, Gillette, Oral-B, Braun), Frauen (Always, Tampax, Olay, Covergirl) und Baby (Pampers) zählen zu den bekanntesten Marken auf dem Globus.

Auf ihrer Homepage wirbt P&G mit 23 Marken, die einen Jahresumsatz von 1 Milliarde Dollar oder mehr erzielen. Insgesamt kommt das US-Unternehmen auf 83 Milliarden Dollar Umsatz, ist in 180 Ländern – also praktisch überall – präsent.

Zu reden gab der angekündigte Rückzug von Starinvestor Warren Buffett als P&G-Grossaktionär im letzten Herbst. Im Gegenzug übernimmt Buffett von P&G die bekannte Batterieherstellerin Duracell und zahlt obendrauf noch 1,7 Milliarden Dollar Cash.

Weiter engagiert bei P&G sind Finanzfirmen wie Vanguard (5,4%), SSgA Funds (4,6%), Blackrock (3,9%) und Fidelity (2,1%). Ihnen gefällt die Dividenden-Historie. In den letzten 58 Jahren hat P&G ununterbrochen die Ausschüttung erhöht.

Die Firma gibt es seit bald 200 Jahren (Gründung 1837 in Cincinnati, Ohio) von William Procter und James Gamble. Ohne ständige Erneuerung hätte sie nicht überlebt – schon gar nicht an der Spitze erfolgreicher Unternehmen.