Marktorientierte Unternehmensführung

Die marktorientierte Unternehmensführung steuert das Unternehmen über Marktvergleiche. Anstatt die Leistungsbeurteilung mittels Zielabweichung zu ermitteln, wird die Leistung als Marktabweichung - marktorientiert - gemessen.

Die marktorientierte Leistungsmessung misst Unternehmensleistung besser, denn sie misst Leistung unabhängig von externen Störfaktoren, wie zum Beispiel der ökonomische Zyklus, die Schwankungen der Wechselkurse und Rohmaterialpreise und ausserordentliche Ereignisse wie Restrukturierungen und Mergers & Acquisitions.

Solche Störfaktoren verwässern die in der traditionellen Leistungsbeurteillung verwendeten Ziel- und Budgetabweichungen, was insbesondere in stark schwankenden Märkten zu falschen Signalen führt. Diese Fehler werden mit der marktorientierten Leistungsmessung vermieden.


Methoden der marktorientierten Unternehmensführung

Die marktorientierte Leistungsmessung verwendet eine Reihe von Instrumenten, um Leistung marktorientiert zu messen. Das Prinzip ist immer das Gleiche. Anstelle das Ziele vereinbart werden, die später als Bezugspunkt dienen, wird - wie im Sport - gemessen, wie gut die Leistung im Vergleich zu ähnlichen Leistungen ist.


Obermatt Dienstleistungen der marktorientierten Unternehmensführung

Die marktorientierte Leistungsmessung wird in der leistungsorientierten Vergütung und der Beurteilung der Strategieumsetzung verwendet: