Referenzen

Unsere Referenzen bestehen aus Bonusindex- und Strategieindex-Kunden, Experten der Wirtschaftswissenschaften und Aktienvertretern. Lesen Sie hier, was über Obermatt gesagt wird.

Was Kunden sagen

Zufriedene Kunden sind die besten Referenzen. Obermatt Kunden sind Vertreter des Aufsichts- und Verwaltungsrats, CEOs, Personalchefs und CFOs. Sie nutzen unsere Dienstleistungen für Bonuspläne und die strategische Steuerung.

Bonuskunden

Peter Pauli, CEO, Meyer Burger
Als unternehmerischer CEO setze ich den Obermatt Bonusindex ein, weil
er ein guter Anhaltspunkt für eine realistische Leistungsbeurteilung
gibt, sodass die Vergütungen vernünftig ausfallen auch wenn das Umfeld
sehr volatil ist.
Dr. Iñigo Natzel, Corporate Vice President Group Human Resources, Symrise
Unsere Aufsichtsratsmitglieder schätzen am Obermatt Index die
Transparenz und Fairness in der Vergütung. Der Index ist dabei die
Basis für eine am Kapitalmarkt ausgerichtete, nachhaltige Vergütung
unserer Vorstandsmitglieder.
Ernst Bärtschi, CEO, Sika
Sika sucht "committed employees", welche aus innerer Überzeugung hohe strategische Ziele realisieren. Variable Lohnsysteme ergänzen diese Stossrichtung. Sie müssen den Erfolg im Markt abbilden. Hier erfüllt der Obermatt Bonusindex die Anforderungen an eine neutrale Beurteilung des Markterfolges.
Dr. Paul Hälg, CEO, Dätwyler Holding AG
Die Obermatt Philosophie der Trennung von Budgetierung und Incentivierung haben wir bei Dätwyler mit Erfolg implementiert.
Ronald Wijnbergen, CoE Remuneration, Beiersdorf AG
Wir verwenden bei Beiersdorf den Bonusindex, weil wir damit die Wettbewerbsfähigkeit unserer Strategie effektiver messen und belohnen können.
Dr. Pierin Vincenz, CEO, Raiffeisen Gruppe
Weil das Bankergebnis auch vom Auf und Ab an den Finanz- und Kapitalmärkten geprägt ist, verwenden wir bei Raiffeisen Schweiz eine indexierte Vergütungskomponente von Obermatt. Das ist fairer und transparenter für alle.
René Güntert, CFO, Toyota Textile Machinery Europe AG
Der Obermatt Bonusindex gibt uns einen zuverlässigen Massstab für eine zyklusunabhängige Führungskräftevergütung was gerade im volatilen Textilmaschinengeschäft äusserst wichtig ist.
Jörg Zumtobel, Gründer, Zumtobel
Wir haben den Obermatt Bonusindex eingeführt, weil wir damit eine faire Vergütung erwarten, die im Interesse langfristiger Eigentümer liegt.
J. Michael Fischl, Aufsichtsratvorsitzender, Phoenix Solar
Wir haben den Obermatt Bonusindex eingeführt, weil er gerade in unserem stark zyklischen Geschäft für eine ausgewogene und nachhaltig am Erfolg der Gesellschaft orientierte Vergütung sorgt.
Jan Christoph Teetz, Finanzvorstand, tesa SE
Wir verwenden den Obermatt Bonusindex bei Tesa, weil er die Gesamtorganisation strategisch und dauerhaft auf den Wettbewerb ausrichtet.
Dr. Thomas Flatt, ehemaliger Chief Human Resources Officer, Adecco
Die Finanzexpertise und das Statistik-Knowhow von Obermatt war eine grosse Hilfe für das Bonussystem der neuen Adecco Struktur.
Otto Rathsman, ehemaliger CFO, Cablecom
Obermatts Tiefe und Gründlichkeit in der Finanzanalyse erhöht die Wirkung unserer Bonussysteme.
Daniel Flaig, Partner, CapVis Equity Partners
Ich setzte die Obermatt Marktauswertung in der Pre Due Dilligence Phase bei Akquisitionen ein, weil ich so den Finanzplan genauer beurteilen kann.
Dr. Ekkehard Kuppel, ehemaliger COO, KJ Jacobs:
Dank der Obermatt Bonusberatung haben wir die Einführung und Verabschiedung einer zukunftsorientierten Vergütungspraxis für unseren Investment Fond zügig und fundiert durchgeführt.
Hans Hess, ehemaliger CEO, Leica Geosystems
Obermatt hat einen für uns sehr wertvollen Beitrag zur Einführung eines effektiven, variablen Vergütungsmodells für Leica Geosystems geleistet.
Paul Thompson, Executive Vice President Corporate Development, Phonak
Obermatts Genauigkeit und Tiefe in der Analyse war ein Schlüsselfaktor für den Equity Incentive Plan, der von Management und Verwaltungsrat unterstützt wird.
Hanspeter Wüst, Head of Human Resources, Bank Sarasin:
Das Obermatt Bonus Benchmarking hat es uns einen schnellen und effizienten Marktüberblick gegeben.
Martin Zwyssig, ehemaliger CFO, Schaffner Holding
Der Obermatt Strategie Radar überzeugt durch den Zero-based Ansatz, der die Zielsetzung von der historischen Entwicklung entkoppelt.
Dr. Günter Pfeiffer, Mitglied der Gruppenleitung, Swisscom
Der Obermatt Ansatz, die Entlöhnung von Führungskräften auf die Wertschöpfung auszurichten, ist systematisch, transparent und langfristig ausgelegt.
Ferdinand Zoller, ehemaliger Vorsitzender der Geschäftsführung, Karl Steiner AG:
Das mit Obermatt eingeführte wertorientierte Bonussystem ist ein zweckmässiger Spiegel zur Ermittlung der Leistung.


Strategiekunden

Andreas Lindner, CFO, Ricola
Das indexierte Peer Group Benchmarking von Obermatt liefert uns eine
wichtige Aussensicht und Einschätzung der effektiven Performance
unseres Managementteams.
Dr. Thomas Flatt, ehemaliger Chief Human Resources Officer, Adecco
Die Geschwindigkeit und Gründlichkeit der Obermatt Finanz-und Risikoanalyse war für uns sehr wertvoll, weil wir unter grossem Zeitruck wichtige Entscheide fällen mussten.
Jean-Claude Philipona, CEO, Adval Tech
Der Obermatt Wertmanagement-Workshop war für unsere Geschäftsleitung und unseren Verwaltungsrat gerade deshalb so aufschlussreich, weil unsere reale Situation im Vergleich zum Markt dargelegt wurde.
Beat Frischknecht, CEO, BFW Group
Das Obermatt Finanz-Benchmarking war eine wesentliche Entscheidungshilfe bei einem wichtigen Strategieprojekt.
Otto Rathsman, ehemaliger CFO, Cablecom
Obermatts indexierter Ansatz zur Beurteilung unserer Finanzpläne erlaubt die internen Wachstumsziele besser einzuschätzen.
Dr. Max Michel, CFO, CPH Chemie Papier Holding AG
Das Obermatt Peer Universum verwende ich, um unsere strategischen Ziele mit einer Outside-In-Sicht zu überprüfen.
Dr. Paul Hälg, CEO, Dätwyler Holding AG
Für die breit diversifizierte Dätwyler Gruppe ist der Obermatt Strategie Radar der einzelnen Konzernbereiche ein wichtiger Bestandteil der Führung.
Helmut Elben, Head of Corporate Planning, Georg Fischer AG
Die Obermatt operative Indexierung ist wertvoll, um verstärkt die Investorensicht in die Planungs- und Führungsprozesse zu integrieren.
Christian Leu, ehemaliger CFO, Leica Geosystems
Obermatt hat uns mit Kompetenz und Effektivität bei unseren Wertmanagementprojekten erfolgreich unterstützt.
Andreas Moser, CFO, Mikron
Die resultierenden graphischen und statistischen Auswertungen der Obermatt operativen Indexierung überzeugen.
Markus Lüthi, Leiter Accounting Gruppe, Raiffeisen Gruppe Schweiz
Wir schätzen an Obermatt besonders, dass die Zusammenarbeit eng ist und das Ergebnis pragmatisch umsetzbar und schnell geliefert wird.
Max M. Müller, CFO, Schulthess Group
Das Obermatt Cockpit überzeugt mich, weil es Trends, Risiken und Möglichkeiten umgehend aus der Top-Down Perspektive der Geschäftsleitung sichtbar macht.
Dr. Richard Schindler, CFO, Siegfried
Mit Obermatts operativer Indexierung haben wir eine wertorientierte Beurteilung unserer Investitions- und Preispolitik vorgenommen, die sehr hilfreich war.
Riccardo Griglio, Head of Strategy & Innovation, Swisscom IT Services AG
An der Obermatt Marktanalyse gefällt mir, dass man die visualisierten Resultate effizient in der Geschäftsleitung und im Verwaltungsrat diskutieren kann.
Peter Küpfer, former Chariman of Board of Directors, Valora Holding AG
Einer Strategie ohne indexierte Leistung fehlt jede praktische Grundlage. Die Indexierung gehört zur Strategieaufgabe des Verwaltungsrates wie das Salz in die Suppe.
David Zak, CFO Vetropak:
Die Obermatt Marktauswertung zeigt unsere Branchenentwicklung im Detail, so dass wir unsere Wertentwicklung besser vergleichen und beurteilen können.
Roland F. Trächsel, former CEO/CFO, Vitra
Ich habe an Obermatt besonders geschätzt, dass sie unkompliziert auf unsere Bedürfnisse im Wertmanagement eingehen ohne ein vorgefasstes Vorgehen zu verfolgen.
Daniel Petitjean, CEO, Warteck:
Das Obermatt Cockpit hat mich als Reporting- und Analysewerkzeug überzeugt, weil es massgeschneidert auf meine Bedürfnisse angepasst wurde.


Was Experten sagen

Experten der Wirtschaftswissenschaften vertreten die indexierte Leistungmessung schon seit Jahren und erforschen die Vorteile stets weiter.

Prof. Martin Hilb, Universität St. Gallen

Ich empfehle Verwaltungsräten für Vorsitzende und Mitglieder der Geschäftsleitung indexierte Bonuspläne, die sowohl auf finanz- als auch nicht-finanzwirtschaftlichen Kennzahlen und auf kurz- und langfristigen Zeithorizonten aufbauen. Damit wird zuverlässig und zyklusunabhängig das operative ganzheitliche Unternehmensergebnis gemessen.
Prof. Peter Forstmoser, Universität Zürich

Mit dem Obermatt Bonusindex sollen die Zufälligkeiten steigender oder fallender Börsenkurse ausgeschaltet werden. Dieser Ansatz überzeugt.
Prof. Roger Martin, Universität Toronto

Es ist ein langer, steiniger Weg, die Fehler bei den Managergehälter zu korrigieren. Aber es lohnt sich, denn die aktuellen Praktiken sind schlecht für die Aktionäre, für die Wirtschaft und die Gesellschaft. Hermann Stern ist eine wichtige und positive Stimme in diesem Kampf. Ich bewundere und respektiere, was er sagt und tut, und kann sein Bonusindex Blog sehr empfehlen.
Prof. Steven D. Levitt, Universität Chigago

Was bei der Führungskräftevergütung zu wenig praktiziert wird, ist das Banchmarking der relativen Leistung des Unternehmens mit der Leistung der anderen Unternehmen in diesem Sektor.


Das sagen Aktionäre und deren Vertreter

Bekannte Aktienvertreter verwenden den Obermatt Bonusindex zur besseren Beurteilung der Vorstands- und Managementvergütung.

Ulrich Hocker, Hauptgeschäftsführer
Wir setzen den Obermatt Bonusindex ein, um die Angemessenheit von Bonuszahlungen gemäss der rechtlichen Vorgaben beurteilen zu können.
Sarah Wilson, CEO
Obermatts quantitativer Ansatz beim Bonusindex ist sowohl transparent als auch objektiv. Er bringt den Aktionär auf Augenhöhe mit den Unternehmen bei der Beurteilung der operativen Unternehmensleistung.
Gregor Greber, CEO
Der Obermatt Bonusindex erlaubt uns, die CEO-Entschädigung mit dem relativen Unternehmenserfolg zu vergleichen und im zRating zu bewerten.